Gästebuch


David Wesseler schrieb am 22.02.2016 um 15:34 Uhr:

Liebe Oman-Fans,

wer von Euch es sich zeitlich leisten kann, am "hellichten Doch" fernzuschaun, dem sei folgende Fernweh-Reportage ans Herz gelegt: "Hoch zu Ross - die Pferde der Mächtigen. Über die Pferde des Sultans von Oman" - Mittwoch, 24.2., 15.15 Uhr auf NDR (5.437.873) - Ein dreiseitiger, kurzweiliger Artikel mit schicken Fotos findet sich in der aktuellen Ausgabe der biederen Fernsehzeitung TV 14. Viel Spaß beim Gucken wünscht Euch der Dave


Julian Steger schrieb am 11.10.2013 um 15:25 Uhr:

Liebe Monte Sopranos,

Zusammen mit einigen anderen ehemaligen Windsbachern probt "Das Vokalprojekt", ein Vokalensemble gerade intensiv für die Konzerte am Wochenende:
- Am Samstag um 20h in Schnaittach St. Kunigund
- Am Sonntag um 17h in der Heilig-Kreuz-Kirche zu Ansbach

Mit von der Partie sind u.a. David Reimann, Ernst Hauser, Julius Reil und Martha und Pauline Jordan.
Gesungen werden u.a. Werke von Pärt(Magnificat), Gallus, Messiaen...

Also, wir würden uns über viele bekannte Gesichter freuen!
Auf bald und schöne Grüße aus der fränkischen Schweiz,
Julian


Max Oberhäuser schrieb am 26.02.2013 um 22:54 Uhr:

Hey an alle ich bin zur zeit im Kasten und wollte nur sagen das ich es eine gute Idee finde das ihr diese Seite erstellt habt


26.2.13 Max


Tobias Wäschenfelder schrieb am 04.08.2011 um 10:37 Uhr:

Hallo Monte Sopranos,

hier noch eine letzte Erinnerung für Euch.

Morgen beginnt die neue Bundesligasaison. Für alle die noch Interesse daran haben mitzutippen, besteht weiterhin die Möglichkeit sich für das Tippspiel anzumelden. Wir sind mittlerweile mehr als 20 Tipper aus sehr verschiedenen Jahrgängen und freuen uns auf weitere Konkurrenz!

Der Aufwand ist mit 5 Minuten pro Spieltag sehr überschauber.

Der Link: www.kicktipp.de/montesoprano

Auf eine gute Saison!

Euer
Tobias "Fussel" Wäschenfelder (Abi 2001)


C.Probst schrieb am 23.07.2011 um 14:32 Uhr:

Hallo zusammen,

"Ways" - das neue Soul-Gospel-Projekt aus Fürth/Bayern
sucht dringend noch Männerstimmen für einen gemischten vierstimmigen Chor (Alter: zw. 18 und 40 Jahre).
Sopran und Alt sind schon fast vollständig.

Die Songs sind für Band, Solisten, Chor und Brass-Section
arrangiert (Musikrichtungen: Soul, World-Music, Gospel, Pop, Funk und Klezmer).

Die Proben beginnen im September 2011 und bereiten eine
CD-Aufnahme und Konzerte vor.

Alle Informationen und Termine zum Projekt
finden sich hier:

http://ej-fuerth.de/angebote/events.html

Bei Interesse oder Fragen einfach eine Mail an media_pro@gmx.de

Schöne Grüße,
Christian Probst.


Roswitha Nagel schrieb am 15.07.2011 um 13:45 Uhr:

An alle Monte Sopranos

Ich gratuliere dem Windsbacher Knabenchor, Dr.Beringer und - last not least - dem designierten Nachfolger in spe, Herrn Lehmann, zur endlich bekannt gewordenen Wahl als zukünftigem künstlerischen Leiter das Windsbacher Knabenchores und wünsche ihm einen guten Start in Windsbach!

Roswitha


Willi Weglehner schrieb am 17.05.2011 um 16:35 Uhr:

Wie es m i t und u m den Chorsaal weitergeht, liebe Roswitha, wird man auch bald erfahren...


Roswitha Nagel schrieb am 11.05.2011 um 23:23 Uhr:

also dann sind wir alle ja gespannt, wie es im Windsbacher Chorsaal die Woche weitergeht.
R.N.


Roswitha Nagel schrieb am 09.05.2011 um 00:19 Uhr:

sorry - excusez moi - Entschuldigung - wegen 1 Min. stimmt das Datum meiner gerade abgeschickten mail nicht mehr; ich schickte sie am 8.Mai 11 um 00.00 hora ab; während ich den Text abspeicherte, fing der neue Tag an.
9. Mai stimmt also nicht.
Rosw.


Roswitha Nagel schrieb am 09.05.2011 um 00:01 Uhr:

heute vor 66 Jahren war Kriegsende.
Komisch, dass ich jedes Jahr am 8.Mai an die Befreiung der KZ's denken muß; wahrscheinlich auch deshalb, weil ein Junge, der mit 2 nach Auschwitz kam, mit 3 nach Theresienstadt, von beiden Orten des Grauens an seinem 3. Geburtstag befreit wurde, von Berlin nach Windsbach geradelt kam, um den berühmten Windsbacher Knabenchor kennenzulernen.


Roswitha Nagel schrieb am 30.04.2011 um 01:25 Uhr:

ja,ja, wenn man nach London rüberschaut und die zauberhafte royal wedding Zeremonie via TV bzw. internet miterlebte, könnte man sich fragen, warum man so viele Jahre so einsam zwischen einer Horde Jungen zu verbringen gezwungen war.
"Wes Brot ich ess',des Lied ich sing'", kann man da nur resumieren.
Glückliche Familien, das kennen nur andere, dachte ich immer.
Der Krieg zerstörte die meinige.